Versicherungsvergleich

Weitaus schwieriger, als man meinen könnte, stellen sich Vergleiche bei Versicherungen dar. Jedenfalls dann, wenn man nicht Gefahr laufen möchte, im Ergebnis lediglich Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Leicht passiert es bei der Auswahl unter diversen Angeboten zahlreicher Versicherungsgesellschaften, dass man den Überblick darüber verliert, was man als Gegenwert in Form eines jeweiligen Versicherungsschutzes denn eigentlich benötigt und was in der jeweiligen Police hiervon enthalten ist. Eine Erschwernis besteht insbesondere in Versicherungsbausteinen und Versicherungszusätzen, bei denen anhand eines Versicherungsvorschlags, wie man ihn vom Vermittler seines Vertrauens erhält oder sich selbst aus dem Internet geholt hat, nicht erkennbar ist, was zu welchen Konditionen in der gesamten Versicherungsprämie finanziell zu Buche schlägt. Bei Vergleichsportalen hängt die Aussagekraft der ausgeworfenen Ergebnisse davon ab, welche Angaben erforderlich sind: je mehr, desto zwar mehr Aufwand, aber auch mehr Aussagekraft. In jedem Fall darf man jedoch getrost davon ausgehen, dass auch bei einer Vielzahl von Suchkriterien, nach denen die Tarife gefiltert und anhand der Höhe der Prämie gelistet werden, Unterschiede zwischen den einzelnen Policen vorhanden sind. Je nach Versicherungsart sind es mal mehr und mal weniger. Verabschieden sollte man sich in jedem Fall von der Vorstellung, dass sich die einzelnen Angebote lediglich im Preis unterscheiden! Am ehesten macht ein reiner Preisvergleich Sinn bei einer Risiko-Lebensversicherung, wie sie häufig in Zusammenhang mit der Aufnahme größerer Verbindlichkeiten, z.B. für eine Immobilienfinanzierung, benötigt und abgeschlossen wird. Wer rein gar nicht raucht (auch nicht ab und zu eine gute Zigarre), gesund wie ein Fisch im Wasser ist und keine wie auch immer gefahrenerheblichen Hobbys ausübt, ist, sofern er einen Bürojob im kaufmännischen Bereich und mit akademischer Vorbildung in Vollzeit ausübt und kein Freund der Fernreisen ist, grundsätzlich mit dem günstigsten Angebot am besten bedient. Bei anderen Konstellationen für eine Risiko-Lebensversicherung mag dies bereits anders aussehen, wenn man das Kleingedruckte bei der Auswahl berücksichtigt. Bei allen anderen Versicherungen wiederum zeigt sich in der Praxis oft, dass das insgesamt beste Angebot mit den wenigsten Haken und Ösen im konkreten Einzelfall nicht dasjenige ist, welches auf den ersten Blick als das günstigste erscheint.

Schlagworte: , , ,

Kommentieren