Baufinanzierung zu aktuell Top-Konditionen

Jeder der den Wunsch nach einem Eigenheim hat, sollte sich jetzt einmal unabhängig beraten lassen, um zu überprüfen, ob eine Baufinanzierung fürs Traumhaus nicht realisierbar ist. Da die aktuellen Konditionen vom Baugeld zurzeit supergünstig sind, ist die monatliche Belastung für die Baufi nicht selten günstiger als die aktuellen Mietzahlungen. Viele Mieter wissen leider gar nicht, wie günstig eine Baufinanzierung zurzeit sein könnte. Gerade die Leute, die sich bereits etwas Eigenkapital angespart haben und gerne eine Immobilie kaufen oder ein Haus bauen würden, sollten sich eine Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung durchrechnen lassen. Am Besten man gibt eine monatliche Belastung vor und lässt sich ermitteln, wie viel Haus man sich für diese Rate leisten kann. Danach kann man überprüfen, ob man sich für den ermittelten Investitionsrahmen eine Immobilie kaufen oder ein Haus bauen kann. Sollte dies der Fall sein, steht einer günstigen Baufinanzierung eigentlich nichts mehr im Wege. Mit Hilfe von Baufinanzierungsrechnern können Sie einen ersten Haushaltscheck machen und einen möglichen Haushaltsüberschuss ermitteln, der für eine Baufinanzierung in Frage kommen könnte. Dabei werden alle Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt, um so im Ergebnis einen Überschuss oder eine Unterdeckung zu haben.

Die Voraussetzungen für eine günstige Immobilienfinanzierung könnten nicht besser sein, als sie zurzeit sind. Neben den aktuell günstigen Konditionen vom Baugeld stehen auch noch günstige Förderdarlehen vom Bund und/oder Land zur Verfügung. Diese Darlehen könnten zusätzlich als Finanzierungsbaustein in die Baufi eingebunden werden. Vom Bund erhält man beispielsweise günstige KfW-Darlehen. Hierzu gehören u.a. das KfW-Wohneigentumsprogramm sowie das das für Energieeffizientes bauen. Beide Darlehen können unter bestimmten Voraussetzungen bis zu einem Darlehensbetrag von jeweils 50 TEUR in die Finanzierung eingebunden werden. Einige Banken gewähren zurzeit auch noch einen Zinsrabatt auf die ohnehin schon günstigen KfW-Konditionen. Durch diese Zinssubventionierung kann die monatliche Belastung noch einmal gesenkt werden. Von den Ländern erhält man günstige Darlehen aus der sozialen Wohnraumförderung, die insbesondere auf junge Familien zugeschnitten sind, um diesen den Hauskauf oder Bau eines Hauses zu erleichtern.

Selbst wer noch kein Eigenkapital angespart hat, kann heute eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital beantragen. Grundvoraussetzung hierfür ist natürlich, dass ein ausreichend gutes Einkommen zur Verfügung. Selbst eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital mit bestehenden Krediten ist denkbar und umsetzbar. Jedoch sollten auch nicht zu viele Kredite bestehen, da sonst der Gesamtverschuldungsgrad zu hoch sein könnte, um die Baufinanzierung zu realisieren. Die Kreditvergabekriterien diverser Banken sind zurzeit so aufgelockert, dass eine Baufi ohne Eigenkapital für viele Menschen darstellbar ist. Um sich bei dieser Finanzierungsvariante schneller zu entschulden, empfiehlt sich eine höhere als die übliche Tilgung von 1% auszuwählen. Generell sollte man sich, aufgrund der aktuell günstigen Konditionen, überlegen, egal bei welcher Finanzierungsvariante auch immer, ob eine erhöhte Tilgung nicht sinnvoll ist. Wenn die Baufinanzierung vernünftig geplant und solide aufgebaut ist, sollte dem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Wege stehen.

Schlagworte: ,

Kommentieren