Artikel-Schlagworte: „Riester-Wechsel“

Riester-Wechsel

Montag, 17. Mai 2010

Wer mit seinem Riester-Vertrag unzufrieden ist, beispielsweise weil das gesamte Guthaben im Zuge der Finanzkrise unwiderruflich in Rentenfonds umgeschichtet wurde, sollte diesen tunlichst nicht auflösen, sofern der Vertrag staatlich gefördert wurde (Eingang von Altersvorsorgezulagen und/oder Geltendmachung von Sonderausgaben in der Einkommensteuerveranlagung). Eine vorzeitige Auflösung und Verfügung des angesparten Guthabens ist als Super-GAU aufzufassen, da in diesem Fall die gesamte Riester-Förderung zurückzuzahlen ist. Weit besser ist, einen neuen Vertrag abzuschließen, der seinen Vorstellungen und Erwartungen entspricht, und das angesparte Guthaben dorthin steuerunschädlich zu übertragen.